Donnerstag, 7. August 2008

Sündenböcke


Unser Gehirn hat ein Problem: "WARUM" ist seine Lieblings-frage. Und die Antwort erfolgt reflexhaft - seit Millionen Jahren ...

Das älteste und unentberlichste Haustier des Menschen ist deshalb der Sündenbock - und das ist das Erfolgsgeheimnis nicht nur der BILD-Zeitung. Das Quotensystem sorgt dafür, dass alle Medien von der Jagd nach Sündenböcken leben.
Dass das zweckmäßig und tödlich zugleich ist und was es mit den typischen Konfliktverläufen im Zusammenleben der Menschen, mit Mobbing, Feindbildern, Kriegen und dergleichen zu tun hat, erfahren Sie in dem Buch "Der menschliche Kosmos".
Dass wir ohne Sündenböcke auskommen müssen, wenn wir der Menschheit ein erträgliches Zusammenleben über die Grenzen von Erdölquellen, Wasserressourcen, Energieerzeugung mit oder ohne Atomkraft und Klimaveränderungen hinaus zutrauen wollen: Das weiß jeder - oder?
Kommentar veröffentlichen

Eigensinn verpflichtet! » Leben Lesen

Gadget

Dieser Inhalt ist noch nicht über verschlüsselte Verbindungen abrufbar.